Mein Name ist AndreaRosa Rittnauer und ich bin Mutter von 2 bereits erwachsenen Kindern.

30 Jahren Banktätigkeit beendete ich 2011, ich - der Naturmensch, die Kommunikative, die Kreative - Neustart begann, ein Job direkt in Mattersburg, mein Organisations-talent war geweckt und ich konnte mich so richtig entfalten, kreativ ausleben - ein neues Lebensgefühl. 2014 wurde AndreaRosa's Feenwerkstatt - Alles unter einem Hut - grüne Kräuterkuchl Workshops in's Leben gerufen.

Laufend habe ich Natur/Kräuter Ausbildungen besucht und wieder zur Landwirtschaft und dem Leben auf dem Lande gefunden.

zertifizierte Kräuterpädagogin seit 2013 und

zertifizierte Grüne Kosmetik Pädagogin seit 2016

zertifizierte Seminarbäuerin seit 2018

meine Ausbildungen und Weiterbildungen absolvierte ich am Ländlichen Fortbildungsinstitut (LFI) Wien und Burgenland. Den Lehrgang „Grüne Kosmetik“ habe ich bei Gabriela Nedoma am LFI in Wien besucht und den Upgrade Kurs mit Zertifikat am 1. September 2016 beendet.

Was ist mir wichtig - neben meinem Wissen rund um die Kräuter achte ich besonders bei den Lebensmittel woher sie kommen.

Regional - saisonal - nachhaltig - traditionell!

​Im November 2016 hat sich mir die Möglichkeit eröffnet, meinen Wunsch vom eigenen Laden zu verwirklichen - AndreaRosa's Genussladen s'gsunde Eck - und auch meine eigene Kräuter-landwirtschaft, sowie Streuobstwiesen konnte ich realisieren. BioUmstellbetrieb seit 2020.

Mir persönlich ist es wichtig zu wissen woher meine Lebensmittel kommen, daher besuche ich alle meine Partner und ihre Betriebe/Höfe laufend persönlich und all das Wissen gebe ich gerne an Sie weiter.

2015 habe ich mich entschlossen Grüne Kosmetik an ALLE Interessierten weiterzugeben, einfache Rezepte für diverse Hautpflegeprodukte in Workshops zu lehren und für Jeden zugänglich zu machen.  Es hat jeder die Möglichkeit, seine eigenen Kosmetikprodukte einfach herzustellen und man weiß ganz genau was drinnen ist! Seifen sieden ist auch schon ein fixer Bestandteil bei meinen Workshops.

Weiters lehre ich schon eine gefühlte Ewigkeit "BROTBACKEN WIE FRÜHER", mir ist es wichtig, dass ich weiß, was in meinem Brot ist. Seit Jahren wird das tägliche Brot für zu Hause selbst gebacken - ich führe auch schon seit Jahren meinen Sauerteig weiter und wir genießen das eigene Brot.

Noch so ein altes Handwerk - Korb flechten und Korb nähen, Besen binden - auch das kann man in Workshops erlernen

In meinem Garten gibt es nur die "Wilden" - keine Unkräuter - alles wird verwendet und wir haben immer wieder Igel als Gäste bei uns.  Natur pur, das ist für mich das WICHTIGSTE. Im Juli 2016 erhielt mein Garten die Plakette "Natur im Garten".

ganz einfach und natürlich ........